Agility meets Positive Psychology!

Meetups sind die Kurzversion eines BarCamps, mit dem Ziel offenen Austausch zu fördern. Deshalb freut es mich besonders für den „Vienna Scrum Master Club“ einen Input über die Positive Psychologie geben zu dürfen.

PERMA ist einerseits das Akronym für die fünf Zutaten des Aufblühens des Flourishings.

Anderseits ist PERMA der Leitfaden für ein Growth Mindeset, für ein agiles Mindet.“

Mein Versuch einer Annäherung zwischen PERMA und Scrum

Wenn Theorie durch praktisches Anwenden erfahrbar und erspürbar wird, ist der Lerneffekt am größten. Bei diesem Meetup verknüpfen wir Erfahrungslernen in der Führungsarbeit mit dem PERMA-Modell aus der Positiven Psychologie. Genau hier setzt die spielerische Übung „Lead me if you can!“ an. So können sowohl die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt (Stichwort: agile , Scrum, VUCA) als auch die Wünsche und Bedürfnisse von Teammitgliedern bzw. Teamrollen thematisiert werden. In der anschließenden Reflexion werden erfolgreiche und irritierende Führungsinterventionen reflektiert, sowie eine Brücke zum PERMA-Modell gebaut.

PERMA ist ein Akronym aus der Positiven Psychologie und wurde vom Martin Seligman (2011) konzipiert. Hinter diesem Kürzel verstecken sich die fünf Zutaten für Flourishing: Positive Emotions, Engagement, Relationships, Meaning, Accompolishment.
Natürlich bleibt auch Zeit und Raum für offene Fragen und lehrreiche Diskussionen.

Vielen Dank an Barbara Pauer-Faulmann and Laura Hermann für die Einladung und Organisation!

Hinweis: Der Aufbau dieses Meetups ist an das Gewinnerkonzept „Lead me if you can – Positive Leadership erfahrbar machen!“ angelehnt, dass vor wenigen Tagen mit dem WIFI Lena Award für Innovative Konzepte in der Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet wurde.
Link:
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190916_OTS0141/wifi-wien-1-wifi-wien-lena-award-fuer-spitzenleistungen-in-der-erwachsenenbildung-verliehen-bild

Leave a Comment